Header1

Kontakt:
Fon 04749 102020
Fax 04749 930408

mail

Impressum

disclaimer
bscw

Zugang zum
BSCW-Arbeitsbereich

Im Rahmen der Landesfach- beratung Politik besteht auf dem BSCW-Server eine Arbeitsplattform zum Austausch von Informationen, der Arbeitsbereich “Fachberatung Politik”.

Hier sind Protokolle und Materialien aus der Arbeit der Fachberatung Politik für die Schulen abrufbar. Der Bereich ist passwort- geschützt. An jeder der 136 berufsbildenden Schulen in Niedersachsen hat mindestens eine verantwort- liche Person, i. d. R. die Fachgruppenleitung, Zugang zu diesem Bereich und sorgt dann ggf. für eine Weiterleitung an der betreffenden Schule.

Wer bereits einen Zugang zu diesem Arbeitsbereich hat, kann hier klicken, um zur Anmeldemaske zu gelangen.

Aus Sicht der Fachberatung Politik ist es bedeutsam, auf einen besonderen fachlichen Zusammenhang hinzuweisen. Derzeit wird vielerorts an schuleigenen Curricula und Didaktischen Jahresplanungen für Bildungsgänge gearbeitet; auch die neuen Rahmenrichtlinien Politik verwenden diese Begriffe. Allerdings sind diese Planungsinstrumente für das Unterrichtsfach Politik ausdrücklich unter einer besonderen fachwissenschaftlichen bzw. fachdidaktischen Perspektive zu verwenden. Sie dürfen deshalb nicht mit den auch in berufsbezogenen Lernbereichen und Fachrichtungen verwendeten Begriffen und Instrumenten inhaltlich gleichgesetzt werden.

In diesem Zusammenhang trat bereits an einigen Schulen die Frage auf, ob - wie z. B. in verschiedenen beruflichen Fachrichtungen - auch für das Unterrichtsfach Politik bildungsgangweit bzw. sogar schulweit gültige bzw. zu bearbeitende Lernsituationen konstruiert werden sollen.

Hierzu ist ausdrücklich festzuhalten, dass schulweit und/oder bildungsgangbezogen festgelegte, fixe Lernsituationen nicht den Zielsetzungen dieser Rahmenrichtlinien und dem aktuellen Stand der Didaktik des Unterrichtsfaches Politik entsprechen - wie dies übrigens auch bisher schon nach den bislang geltenden Rahmenrichtlinien Politik der Fall war!

Vielmehr ist durch die jeweilige Lehrkraft auf der Ebene der jeweiligen Lerngruppe eine Didaktische Jahresplanung im Rahmen der Festlegungen der Rahmenrichtlinien Politik und auf der Basis von Rahmenbeschlüssen der zuständigen Fachgruppe vorzunehmen. Im Rahmen dieser Planung sind die Interessen der Lernenden einzubeziehen und sollte Raum für die Bearbeitung aktueller politischer Ereignisse gewährleistet sein. Hierzu finden Sie hier einige Beispiele erstellter Jahresplanungen für unterschiedliche Lerngruppen sowie ein leeres Raster für eine lerngruppenspezifische Jahresplanung, das den Kolleginnen und Kollegen als Vorlage für die eigene Unterrichtsplanung auf der Ebene der jeweiligen Lerngruppe dienen kann.

Die Fachgruppe sollte bei Bedarf lediglich Rahmenbeschlüsse bzw. Empfehlungen fassen, die den inhaltlichen Entscheidungsspielraum der Lehrkraft nicht mehr als notwendig und sinnvoll einschränken (z. B. zu formalen Eckpunkten für eine lerngruppenspezifische Planung des Politikunterrichts [Planungsraster]/der unterrichtlichen Verteilung und dem Umgang mit den ggf. prüfungsrelevanten KMK-Elementen/ggf. der Berücksichtigung besonderer Profile der Schule [z. B. Europa-Schule, Schule mit Courage] im Rahmen des Faches Politik; …).

Die Formulierungen zum Erwerb politischer Kompetenzen in den RRL sind bewusst und ausdrücklich so gestaltet, dass sie sich mit ganz unterschiedlichen inhaltlichen politischen Themenstellungen erreichen lassen. Von daher würden auch verbindliche Stoffverteilungspläne, Inhaltslisten u. ä. den Zielsetzungen der kompetenzorientierten RRL Politik grundsätzlich widersprechen.

Dieser Zusammenhang wurde im Mai 2012 in Form einer Verfügung durch die Niedersächsische Landesschulbehörde allen Schulen bekannt gemacht. Diese Verfügung kann hier im Original heruntergeladen werden!